Codex wums

1. Konzept

Jeder der Fähig ist ein Schwert zu führen, sich mit einem Schild schützen und auf dem Haupte ein Helm tragen kann, der ist berufen sich uns  der Schlacht anzuschliessen.
Mit Dieser Schlacht möchten wir es einem weit gefächertem Publikum ermöglichen selber teil der Schacht zu sein. Ob du bereits in einem Mittelalter Verein, Gruppe Sippe etc. bist, ist egal. Ob du alleine kommst, oder in einer Gruppe ist dir überlassen. 
Ziel ist, dass jeder der fähig und berufen ist, an der Schlacht Teilnehmen kann. Erlebe wie es sich anfühlt, sich für eine Seite zu entscheiden und Krieger neben Krieger zu stehen, dem Feind entgegen zu brüllen. Bei besagtem Signal dem Feinde entgegen zurennen und die Schwerter zu kreuzen. Möglicherweise wirst du überleben und als Sieger die besiegten davonjagen. Lasse dich von der Menge Triumphieren und Feiern.....

 
 

2. Allgemeine Teilnahme Regeln

Briefing vor der Schlacht:

  • Teilnahme am Briefing vor der Schlacht ist Pflicht.

  • Am Briefing wird jede Waffe von uns geprüft. Wir nehmen uns das Recht heraus fragwürdige Waffen für die Schlacht nicht zuzulassen.
    Auf zeit verzögernde Diskussionen wird verzichtet.
     

Codex wums:

  • Der Codex wums Regelt die Haftung und Versicherungsfragen. Die Notfalldaten dient nur im Notfall als Hilfestellung für die Ersthelfer und wird nur dem Notarzt übergeben.

  • Jeder Teilnehmer trägt den unterschriebenen Anmeldetalon zu jeder Zeit im Schlachtszenario auf sich.

  • Auf Anfrage eines unserer Crewmitglieder von Corvus Nidum, Zuger Gilde, Sagitta Drago, Torgus Cturix, Midgard ulf Kjeden muss der Anmeldetalon zu jeder Zeit vorgewiesen werden können.

Alkohol ,Drogen und Fliegenpilze

  • Der Konsum von Alkohol und anderen berauschenden Mitteln ist strikt verboten. Der Teilnehmer darf nur nüchtern in die Schlacht ziehen.

Wer hat das Sagen
Die Schlacht wird geleitet vom Wums Schlacht Zirkel und Zirkel Beisitz.

  • Das letzte Wort hat Jarl Höiu.

  • Wir behalten es uns vor, Teilnehmer die sich nicht an die Anweisungen des Schlacht Konzeptes halten, die sich ungebührlich verhalten oder die durch ihr Verhalten die Gesundheit anderer gefährden, von der Schlacht auszuschliessen bei gröberen Verstössen vom Gelände zu verweisen.

 

3.1. Statisten

Richtlinie:

  • Die Statisten können nach eigenem ermessen weniger Gerüstet als die Elite Volkontaktkämpfer in die Schlacht ziehen.

  • Die Statisten dürfen nur zur Schau und für das Fealing kämpfen.

  • Nach einem zufälligem Auswahlverfahren sterben (im spielerischem Sinne) einige Statisten. Das Auswahlverfahren
    wird bei den Instruktionen verkündet.

  • Erhaltene Pfeiltreffer gelten und kann einem so zu Fall bringen.

  • Statisten kämpfen nur gegen Statisten.

Obligatorisch: Helm und Schild

  • Schild darf keine montierten Eisenstacheln haben.

  • Helm darf keine scharfe Eisenstacheln haben.

Bewaffnung:

  • 1 Stumpfes und unscharfes Schwert. (Alle anderen Waffen wie. z.B. Speer , Äxte etc. Sind nicht gestattet).

  • Schwarten im Schwert müssen vor der Schlacht abgeschliffen werden.

  • Eigene Fahnenbanner sind erlaubt sofern sie nicht zum Kampf verwendet werden. Dementsprechend darf keine Speerspitze montiert sein.

Es gibt 2 Feindberührungspunkte !

  • Die Klingen dürfen sich nur 2 Handbreiten über dem Haupte kreuzen.

  • Schild darf Schild Berühren.

Statisten 1.PNG
Statisten 2.PNG

3.2. Pfeilbogenschützen

Richtlinien

  • Die Pfeilbogenschützen stehen hinter den Kampftruppen und sind als aktive Statisten zu betrachten.

  • Sie dürfen auf alle Gegnerischen Elite Vollkontaktkämpfer und Statisten Schiessen.

  • Die Pfeile müssen am Briefing überprüft werden. Pfeile dürfen keinesfalls eine Spitze oder zugespitzt sein. Larp Pfeile dienen als Vorbild.

  • Bogenstärke max.35 Pfund

  • Wenn es ein Gegner schafft 1m ohne jegliches Hindernis vor einem Bogenschützen zu stehen, gilt der Schütze als Tod.

  • Kopfschüsse sind nicht gestattet.

  • Das Feuer darf nur auf Kommando eröffnet werden.

Schutzbekleidung:

  • Nach eigenem Ermessen wählbar. Bedenked auch ihr könnt von den anderen Pfeilbogenschützen abgeschossen werden.

 
 

3.3. Elite Vollkontakt Kämpfer

Richtlinien

  • Die Elite Vollkontakt Kämpfer kämpfen gerüstet gegeneinander. Elite Kämpfer dürfen nicht gegen Statisten kämpfen.

Jeder hat 10 Lebenspunkt

  • Ein erhaltener Treffer vernichtet 1 Lebenspunkt. Nach 10 erhaltene Treffer bist du für die Schlacht gestorben.

  • Ein Treffer von einem Pfeil nimmt statt 1 Lebenspunkt 2 Lebenspunkte weg.

  • Wer stirbt legt sich “schön sterbend“ ausserhalb der unmittelbaren Gefahrenzone hin.

Trefferzone

  • Ein Treffer ist ein gezielter Schwertschlag auf einen gültigen Trefferbereich. Bsp. Bild

  • Angriffe auf Hals und Wirbelsäule/Rücken, Knie, Füsse und Hände sind nicht gestattet.

  • Von hinten wird nur auf den Hintern geklappst und niemals auf den Rücken.

  • Zufälliges Streifen und leichtes Abklatschen werden ignoriert.

  • Was ein Treffer ist, entscheidet der Getroffene.

Vollkontaktkämpfer.PNG
  • Was ein zu harter Treffer ist, entscheidet der Getroffene.

  • Treffer sollen deutlich spürbar ausgeführt werden und mit einer Härte, die der Kleidung des Gegners angepasst ist.

  • Wir Stechen nicht: Wir erteilen gezielte Schwertschläge und schnitte.

  • Wer einen Kopf- oder Halstreffer verursacht oder einen zu harten Treffer, ist raus und wird für die Wums- Schlacht des Aktuellen Jahres disqualifiziert.

Schutzkleidung

  • Schild darf keine montierten Eisenstacheln haben.

  • Helm (Obligatorisch) darf keine scharfen Eisenstacheln haben.

  • Schutzkleidung ist Pflicht, kann selbst gewählt werden.

  • Wir empfehlen ausdrücklich die Verwendung von ausreichender Schutzbekleidung welche einen Mittelalterlichen
    Eindruck hinterlassen muss. Kleidung wird am Briefing kontrolliert.

Schwert

  • 1 Stumpfes und unscharfes Schwert. (Alle anderen Waffen wie. z.B. Speer , Äxte etc. Sind nicht gestattet).

  • Schwarten im Schwert müssen vor der Schlacht abgeschliffen werden

  • Eigene Fahnenbanner sind erlaubt sofern sie nicht zum Kampf verwendet werden. Dementsprechend darf keine Speerspitze montiert sein.

Ausnahmen der Bewaffnung: Gibt es nicht.

 

4. Schlachtsicherung

Sicherung im Schachtfeld
Mike von Torgus Caturix mit seinem Schiedsrichtergefolge überwachen im Schlachtfeld die Kämpfer:

  • Sie sind befugt Regelverstosser sofort vom Feld zu Verweisen. Auf Diskussionen während der Schlacht wird verzichtet.

  • Sie achten aktiv auf die Teilnehmer. Sprechen sie gegebenenfalls nach einem Kampf an. Gesundheits Check.

  • Sprechen gegebenenfalls die Sanis direkt an.

Schlachtfeld Absicherung zum Puplikum

  • Die Midgard Horde Beserker sichert das Publikum von den Kämpfern ab. Sie verhindern eine Durchmischung von Kämpfern und Gästen.

 

5. Haftung / Versicherung

Wir weisen darauf hin, dass die Teilnahme an der Schlacht zu WUMS auf eigene Gefahr erfolgt. Wir übernehmen keine Haftung und Verantwortung für Unfälle und Sachschäden an der Schlacht . Dieser Haftungsausschluss bezieht sich auch auf die Schlacht-teilnahmen, den jeweiligen Austragungsort betreffend sowie die dafür notwendigen Reisewege.

Für Teilnehmer, die früher als zum vereinbarten Zeitpunkt am Schlachtort verweilen, wird keine Haftung übernommen.

Bei dem obligatorischen Schlacht- Briefing und der anschliessenden Schlacht wird auf die Sicherheit grössten Wert gelegt. Trotzdem lässt sich bei der Ausübung vom szeniertem Kampfsport ein gewisses Unfallrisiko nicht ausschliessen.
Wir übernehmen keine Haftung für jegliche Unfälle, die bei der Ausübung der Schlacht passieren.

Das Risiko beim mitmachen an der Schlacht trägt immer der Teilnehmer selbst.

Schlacht-Teilnehmer sind nicht über den Verein und Firma Corvus Nidum, Hayoz oder das Fest WUMS unfallversichert!
Jeder ist für seine Versicherungen selber Verantwortlich.

Wir übernehmen keine Haftung für entwendete Wertgegenstände auf dem WUMS Gelände, für Schäden an privater Kampf-Ausrüstung, sowie an mutwillig beschädigter Einrichtung innerhalb und außerhalb des WUMS Geländes

Beschädigungen von Ausrüstungsgegenständen vor während oder nach der Schlacht können passieren. Der Teilnehmer trägt hier selbst das Risiko, der Verein, die Firma Corvus Nidum übernimmt dabei keine Haftung und auch
andere beteiligte Teilnehmer sind hier im Zuge der Schlacht und des Kampfes von der Haftung grundsätzlich ausgenommen!